Category Uncategorized
Kathedrale

Seit einigen Wochen hört man sie wieder lauter: Durch die weit geöffneten Fenster des Chorsaales dringt der achtstimmige „Hundertste Psalm“ von Mendelssohn-Bartholdy. Die Dresdner Kapellknaben können jetzt, nach wie vor unter Auflagen mit Mindestabstand und -fläche pro Sänger, Lüften und regelmäßigenTests, wieder in Chorstärke proben und im Gottesdienst singen.

Chorassistent Felix Flath und die Stimmbildner des Kapellknabeninstituts haben die Jungen in den vergangenen Monaten stimmlich fit gehalten. Mit Online-Proben und Digitalunterricht konnten sie den Chor auf einem guten musikalischen Niveau halten, nach den Osterferien wurde auch begonnen, in kleinen Gruppen zu proben. Domkapellmeister Matthias Liebich ist zuversichtlich, dass die Dresdner Kapellknaben zum Ende des Schuljahres denselben klanglichen Stand wie vor der Pandemie erreichen.

Eine erste Gelegenheit, mit einer größeren Gruppe zu singen, bot das Bistumsjubiläum am Sonntag, den 20. Juni 2021. Den Festgottesdienst, der vom  MDR-Fernsehen live übertragen wurde, gestalteten 14 Kapellknaben. Das neue Bistumslied, eine Komposition von Domkantor Felix Flath, überzeugte durch vollen Klang. Am Donnerstag, 24. Juni 2021, feiert das Domkapitel Bautzen sein 800-jähriges Bestehen. Ein Teil der Männerstimmen gestaltete den Festgottesdienst. Mit einem gemischten Chor aus Knaben- und Männerstimmen sangen die Dresdner Kapellknaben in halber Chorstärke am  Sonntag, den 4. Juli 2021 das Kapitelsamt in der Kathedrale.

Am Sonntag, den 11. Juli 2021 durfte endlich wieder der ganze Chor zum Lobe Gottes singen, zur  großen Freude der Jungen und der Gemeinde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.