Aktuelles und Neuigkeiten

Warum singen die Kapellknaben ausgerechnet in Plauen? Was gibt es Neues im Kapellknaben-Institut? Wer wird als Neuzugang begrüßt und wer als Abgänger verabschiedet? Was schreiben die Medien über den Chor? Und was sagt der Domkapellmeister über das Erlebnis Stadionkonzert? Bei den etwa 60 Auftritten pro Jahr stehen die Dresdner Kapellknaben im Rampenlicht und der Öffentlichkeit. Doch es gibt viel mehr, was diesen Knabenchor auszeichnet. Das meiste passiert hinter den Kulissen – was genau, kann man hier erfahren.

Bei der Tour durch das Bistum Dresden-Meißen machen die Kapellknaben am Sonntag in Altenburg Station. Dort ist ein ehemaliger Chorknabe Pfarrer.
Eine ausverkaufte Kathedrale, furiose wie berührende Musik, überzeugende Solisten und ein begeistertes Publikum: Mozarts "Requiem" war ein Ereignis.
Kapellknaben und Kathedralchor singen am Samstag das letzte große Werk von Mozart. Dabei treten auch Knaben als Solisten auf. Vorher gibt es eine Werkseinführung.
Am Samstag feiert Voxaccord zusammen mit den Kapellknaben bei einem Konzert das 30-jährige Jubiläum. Spenden sind für Kriegsopfer in der Ukraine bestimmt.
Beim Nachwuchs gehen die Kapellknaben neue Wege. Dazu gehört auch die Gründung eines neuen Chores. Der Zuspruch ist vielversprechend.
Mit einem Konzert in der Kirche St. Katharina gratulierten die Kapellknaben dem Kirchenchor der Großenhainer Gemeinde zum 125. Geburtstag.
Vor Jahren veröffentlichten sie eine gemeinsame Advents-CD, nun treten sie gemeinsam auf: die Kapellknaben und das Vocal-Ensemble Voxaccord.
Nächste Station auf der Konzertreise durch das Bistum Dresden-Meißen ist am Sonntag die Kirche St. Katharina in Großenhain. Zu hören ist dort auch Mozart.
Gut zwei Monate sind es noch bis zum großen Adventskonzert im Harbig-Stadion. Die beiden Dresdner Knabenchöre probten erstmals seit vier Jahren wieder gemeinsam.
Deutschlandfunk und MDR Kultur übertragen die heilige Messe aus der Kathedrale. Zu hören ist eine Uraufführung, auch Solisten treten auf.